Archiv für den Monat: Oktober 2007

Vorbehalte von Experten gegen Sicherheitsstrategien

Grundsätzliche Vorbehalte von Forschern und Sicherheitsexperten gegen die jüngsten Maßnahmen der Politik (biometrische Pässe, Online-Durchsuchung, Hackerparagraph, etc.) werden in einem Heise-Artikel verdeutlicht.

Mein Fazit: Es ist dringend notwendig, dass die Politik beginnt, auf die zahlreichen und offenen Stimmen von unabhängigen Experten zu hören. Sonst droht uns die Überwachungsschraube zu erdrücken. Jeder, der z.B. sagt, das Internet sei ein rechtsfreier Raum, hat keine Ahnung und verdreht die Wirklichkeit [1]. Vorhandene Rechtsmittel müssen nur ausgenutzt werden. Wir brauchen Politiker, die wissen, wovon sie reden.

OOXML Spezifikation in voller Größe

In einem Blog-Beitrag beschreibt ein Netzbürger seine Eindrücke von einem Workshop zur Standardisierung der OOXML-Spezifikation von Microsoft beim tschechischen Normungsinstitut. Das dort abgebildete Foto vermittelt einen nachhaltigen Eindruck des 6000 Seiten starken Werkes. Vielleicht kann man sich nun besser vorstellen, warum diese sogenannte Spezifikation niemals als ISO-Standard zertifiziert werden darf. Siehe auch mein Beitrag dazu hier im Blog.

MS-Office vs. OpenOffice

Auf linux.com gibt es eine Reihe von Artikeln zum Vergleich "Office-Paket von Microsoft (MS-Office) vs. OpenOffice". Dabei werden jeweils die einzelnen Bestandteile (Textverarbeitung, Präsentation, etc.) verglichen. OpenOffice muss sich keineswegs verstecken und wird immer besser.

Zu den einzelnen Artikeln: