Zensur bei Focus Online

Wie man aus zahlreichen Meldungen im Netz entnehmen kann, wird bei den Leser-Kommentaren zu Artikeln im Focus Online viel zensiert. Dabei werden kritische, dem Focus nicht genehme Meinungen nicht veröffentlicht und pauschal auf die Netiquette hingewiesen. Eindeutig Fakt ist, dass auch bei Einhalten dieser Netiquette fleißig zensiert wird. Mir ist das gestern massiv passiert, als ich den Artikel FDP: Leutheusser-Schnarrenberger offen für die SPD kommentiert habe. Meine ersten drei Beiträge im von mir erstellten Kommentar „Liberale Werte“  ließ man noch zu. Als ich aber anfing, mit dem systemtreuen Nutzer „Pottwal“ über Freiheit vs. Sicherheit und die Rolle der CDU zu diskutieren, wurden alle meine weiteren Kommentare vom Admin geblockt, selbst rein sachliche. Der Nutzer „Pottwal“ scheint da ein besonderer Kandidat zu sein, ist er doch schon häufiger als Hofkommentator aufgefallen. Damit man sieht, wie erschreckend der Focus andere Meinungen blockiert, möchte ich hier meine zensierten Kommentare veröffentlichen unter Angabe der zeitlichen Einordnung in die Diskussion „Liberale Werte„.

02.07.2011 – 18:36:54 Uhr

Ihr Beitrag: Haha
Grenzen, die unser Grundgesetz dem Staat aufzeigt, werden von Unionspolitikern ständig überschritten. Nur mal zur jüngsten Demo nach Sachsen schauen (mit CDU-Innenminister). Vielen wachen Bürgern und einigen FDP-Politikern (um wieder zum Thema FDP zu kommen) wie S. Leutheusser-Schnarrenberger oder B. Hirsch ist es zu verdanken, dass wir noch keinen totalen Überwachungsstaat haben. Ihre Aussage „Die Vorratsdatenspeicherung wird zudem nur in konkreten Einzelfällen angewendet und nicht bei jedem Bürger“ zeigt mir, dass weitere Diskussionen hier keinen Sinn machen. Denn die Vorratsdatenspeicherung wird schon seit März 2010 nicht mehr angewandt. Und selbst wenn, würde erst mal von jedem alles gespeichert. Die CDU würde dann gerne viel darauf zugreifen. Natürlich nur für unserer Sicherheit 🙂

wurde von uns nach Prüfung durch einen Administrator nicht veröffentlicht.

02.07.2011 – 18:42:50 Uhr

Ihr Beitrag: Sachlichkeit
Pottwahl: Noch etwas zu Sachlichkeit. Ihre erste Antwort unten begann mit „Ich habe selten einen solchen Unsinn gelesen!“. Dies hier ist ein Diskussionsforum und alle Beiträge sind Meinungsäußerungen. Man kann anderer Meinung sein und dies auch darlegen. Aber Äußerungen als „Unsinn“ zu bezeichnen, würde mir nicht einfallen. Also mit der Sachlichkeit bitte bei sich selbst beginnen, bevor man es von anderen fordert. Mir scheint fast, auch wenn ich die Anzahl Ihrer Beiträge hier sehe, dass Sie gezielt Stimmung für die eigene Partei machen. Sollen Sie gerne tun können, aber lassen sie den anderen ihre Meinung.

wurde von uns nach Prüfung durch einen Administrator nicht veröffentlicht.

02.07.2011 – 19:01:23

Ihr Beitrag: Vorratsdatenspeicherung
Nur zur Info: Die Vorratsdatenspeicherung wird schon seit März 2010 nicht mehr angewandt. Weil viele Bürger und auch einige FDP-Politiker (um wieder zum Thema FDP zu kommen) wie S. Leutheusser-Schnarrenberger oder B. Hirsch dagegen geklagt haben.

wurde von uns nach Prüfung durch einen Administrator nicht veröffentlicht.

02.07.2011 – 19:18:35

Ihr Beitrag: Zensur
Danke für die Zensur, liebe Redaktion. Leute wie „Pottwal“ dürfen mehr, sind auch politisch auf Linie, nicht wahr. Wo kann man den Account löschen?

wurde von uns nach Prüfung durch einen Administrator nicht veröffentlicht.

Übrigens: Eine Möglichkeit, seinen Account bei Focus zu löschen, sucht man vergebens. Die Hinweise zu AGB und Datenschutz werden auf andere Websites von Tomorrow Focus Media umgeleitet. Ich werde es zukünftig meiden, Focus Online zu zitieren. Der Laden ist meines Erachtens nicht koscher und hat mit objektivem Journalismus nicht viel zu tun.

Nachtrag: Ich habe soeben den RSS-Feed von Focus Online aus meiner Nachrichtenquelle entfernt.

Nachtrag 2:  Statt oder auch gerne zusätzlich zu B. Hirsch hätte ich im ersten Kommentar oben G. Baum nennen sollen.

3 thoughts on “Zensur bei Focus Online

  1. Henning Papendorf

    Zensur – kann ich nur bestätigen. Neben der ZEIT ist der FOCUS die einzige Zeitung, die in ihrer Online Ausgabe derart dreist, massiv und ohne erkennbaren Grund zensiert.
    Beispiel – der gleiche Kommentar wurde von mir in sehr viel ausführlicherer Weise im Spiegel Online veröffentlicht:

    Thema war eine Meldung in diversen Printmedien zur Nähe der evangelischen Kirche zu der Naziideologie:
    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,781429,00.html
    Mein Kommentar dort #68

    Jetzt Focus-online an mich:
    Ihr Beitrag: Luther, der große \Reformator\ sagte:
    Einer der Vordenker des Antisemitismus war der pathologische Judenhasser Martin Luther. Also warum sich über diese Worte des Linzer Superintendenten wundern? – Fortsetzung findet seit Jahren auf den Seiten der AGPF und der Sektenbeauftragten der EKD statt – Volksverhetzung gegen Andersdenkende:
    \Die Juden sind abscheuliche und unbelehrbare Menschen, die zu nichts Gutem taugen. Sie sind ein solch verzweifeltes, durchböstes, durchgiftetes Ding, dass sie 1400 Jahre unsere Plage, Pestilenz und alles Unglück gewesen sind und noch sind. Summa, wir haben rechte Teufel an ihnen…, Man sollte ihre Synagogen und Schulen mit Feuer anstecken, … unserem Herrn und der Christenheit zu Ehren, damit Gott sehe, dass wir Christen seien (…) ihre Häuser desgleichen zerbrechen und zerstören.\ M. Luther

    wurde von uns nach Prüfung durch einen Administrator nicht
    veröffentlicht, usw. blabla.

    Sehr geehrter User,

    leider enthielt Ihr Beitrag verallgemeinernde Unterstellungen und ein Zitat, das in Inhalt und Umfang nicht als Artikel-Kommentierung eingestuft werden konnte. Aus diesen Gründen konnte er nicht veröffentlicht werden.
    Mit freundlichen Grüßen
    Die Community-Redaktion

    Nun, Luther ist bekannt als demagogischer Rassist, der nicht nur Juden vernichten wollte, sondern auch aufständische Bauern und ihren Männern widersprechende Weiber züchtigen oder töten wollte. Sucht selbst unter \Luther und Antisemitismus\.
    Ich habe in dem Brief lediglich einen fast. 500 Jahre alten Originaltext von Luther zitiert.
    Ich vermute mal, dass wirkliche kritische, mit Fakten zu belegende Worte gegen Kirchen bei Focus unerwünscht sind.

    Eine ähnliche Erfahrung hatte ich gemacht, als es um das Thema Biodiesel, Palmölplantagen usw. ging.
    Ich habe darauf absolut sachlich kommentiert, dass wir mit solarthermischen Kraftwerken á la DERSERTEC umweltschonende Energie in Hülle und Fülle produzieren können, und keinesfalls landwirtschaftliche Flächen verbrauchen oder weiterhin Erdöl vebrennen müssen.

    Die Medien, und manche tun sich da besonders hervor, sind offensichtlich Mietmäuler und Huren von bestimmten Lobbyisten. Ein Drecksgesindel, dass man überall öffentlich anprangern sollte. Nur schade um die Zeit, die man mit diesen gekauften Medien verplempert.

  2. Michael Müller

    Hallo, etwas lang her, aber der 2.7. war ein Samstag. Und am Wochenende sind wahrscheinlich nur Aushilfskräfte am Werk, die sofort gekündigt werden, wenn sie sich nicht streng an die Vorgaben halten. Deshalb kam bei Ihnen die grosse Anzahl der Kommentare am 2.7 nicht durch.

    1. Ralf Beitragsautor

      Dann sollte man doch bitte mit dem Entfernen von Kommentaren auch erst am Montag fortfahren, wenn die Fachkräfte wieder an Bord sind.

Kommentare sind geschlossen.