Schlagwort-Archive: Chaosradio

Chaosradio 161 – SuisseID und der deutsche elektronische Personalausweis

Sehr schön zum aktuellen Thema elektronischer Personalausweis passt die Ausgabe CR161 vom Chaosradio vom 01.10.2010. Der Chaos Computer Club erläutert Hintergründe zum nPA und warum die Sicherheit nicht nur vom Ausweis selbst abhängt.

Quelle CR161: Chaosradio

Demo „Freiheit statt Angst“ 2010

Am 11. September findet in Berlin wieder eine Demo „Freiheit statt Angst“ statt. Die Demonstration richtet sich wie auch in 2009 gegen ausufernde Überwachung und Kontrolle der Bürger. Wer nicht hingeht, kann auch für die Durchführung spenden.

Passend dazu war die Demo zuletzt Thema beim Chaosradio CR160.

Und hier noch der Trailer zur Demo auf YouTube:

Chaosradio CR159 – Digitale Postkarten

Die aktuelle Chaosradio Ausgabe CR159 steht unter dem Titel „Digitale Postkarten“ und berichtet „über die Versuche, elektronische Post staatlich zu organisieren und kostenpflichtig zu machen“. Damit sind die Dienste De-Mail und E-Postbrief gemeint.

Demnach sind weitere Nachteile der „Bezahlmail“-Dienste, die ich noch nicht genannt hatte:

  • Die digitalen Postkarten gelten spätestens 3 Tage nach Ablage der Nachricht in der Mailbox als zugestellt. Das ist in der analogen Welt, verglichen mit einem Einschreiben, nicht so. Dort wird darauf geachtet, dass ich persönlich das Einschreiben in den Händen halte. Erst dann beginnen Fristen. Bei den elektronischen Varianten liegt die Mailbox zudem bei einem privatwirtschaftlichen Anbieter und damit außerhalb meines Machtbereichs.
  • De-Mail & Co. sollen keine Dokumente ersetzen, die der Schriftform unterliegen. Die dafür nötige qualifizierte elektronische Signatur ist indes heute schon möglich, wird jedoch bei De-Mail & Co. nicht angewandt. Wozu also De-Mail ?

Eine schöne Zusammenfassung der Problematik mit De-Mail und E-Postbrief bietet Heise in der aktuellen c’t unter dem Titel „Elektronische Einschreiben„, wobei der Schlusssatz es auf den Punkt bringt:

Während Unternehmen und Behörden viel Porto sparen, bekommen Privatkunden mehr Pflichten aufgebürdet als bei der Zustellung der Papierpost und müssen einem System vertrauen, von dem noch nicht bekannt ist, ob es wirksam gegen Angriffe und Spam-Attacken geschützt ist und die Korrespondenz dort sicher aufgehoben ist.

Quelle CR159: Chaosradio

Chaosradio CR155 zu Netzsperren, ACTA und Jugendschutz im Netz

In dieser Woche wurde die Chaosradio Ausgabe CR155 veröffentlicht, die sich mit Netzsperren, ACTA und dem neuen Jugendmedienschutz-Staatsvertrag (JMStV) im Internet beschäftigt. Die Leute vom CCC machen sehr schön klar, wie der Staat versucht, das Internet zu kontrollieren und die Menschen zu überwachen und zu gängeln. Bleibt zu hoffen, dass die Maßnahmen gestoppt oder zumindest geändert werden können, denn Vieles ist einfach Unsinn. Aber hört einfach selbst mal rein, was Staat und EU mit uns vorhaben,  z.B. unten im Audio-Plugin. Weitere Infos zur Sendung im Chaosradio Wiki.

Siehe auch:

Quelle CR155: Chaosradio

Chaosradio Express CRE135: Mut zur Freiheit

Wie im Chaosradio Blog angekündigt, befasst sich eine neue Ausgabe von Chaosradio Express CRE135 mit dem Thema „Mut zur Freiheit“.

Tim Pritlove vom CCC diskutiert mit den Autoren Ilija Trojanow und Juli Zeh über den kritischen Zustand der Freiheit in Deutschland und über ihr neues Buch „Angriff auf die Freiheit“ (siehe auch Amazon). Siehe auch mein Posting „Status Bürgerrechte„.

Ihr könnt die Sendung auch hier direkt im Flash-Player anhören:

Quelle: Chaosradio, Chaos Computer Club Berlin e.V.

Chaosradio Express CRE129: Globales Dorf – Rechtsfreier Raum?

Wie im Chaosradio Blog angekündigt, befasst sich die aktuelle Ausgabe von Chaosradio Express CRE129 mit dem Thema „Globales Dorf – Rechtsfreier Raum?„.

Tim Pritlove vom CCC und Rechtsanwalt Udo Vetter vom law blog erklären auf beeindruckende Weise, dass die Aussage, das Internet sei ein rechtsfreier Raum, eine Legende ist. Sehr schön sind – in der zweiten Hälfte des Podcasts – die Ausführungen zum zunehmenden Überwachungs- und Regulierungswahn, zu den Beweggründen der Politik und der aufkeimenden Netzbewegung. Ich habe selten einen so informativen, mir aus der Seele sprechenden Beitrag zu den Freiheitsrechten (nicht nur im Netz) und deren zunehmenden Einschränkung gehört.

Gerne könnt ihr die Sendung hier direkt im Player anhören:

Quelle: Chaosradio, Chaos Computer Club Berlin e.V.


Chaosradio 132 – Status zur Online-Durchsuchung

Am Abend der Urteilsverkündung vom BVerfG wurde die neue Chaosradio-Ausgabe 132 zum aktuellen Thema Online-Durchsuchung ins Netz gestellt. Die zwei Stunden fundierte Berichterstattung mit Diskussion seien jedem Bürger und jedem Politiker ans Herz gelegt.