Schlagwort-Archive: Distribution

Mein erstes Linux: Yggdrasil LGX von 1993

Meine ersten Erfahrungen mit Linux sammelte ich 1993 während meines Studiums in Dortmund. Damals nutzte ich eine Distribution namens Yggdrasil LGX. Die CD-ROM konnte man sich z.B. bei JF Lehmanns bestellen. Die Distribution war sogar schon als Live-CD konzipiert. Ich konnte mich damit ab 1994 über das Internet (Provider war Ping e.V.) per telnet auf die Sun-Workstations an der Uni einloggen, um dort Prozesse zu starten und Ergebnisse abzuholen. Nun ja, 9.6 bzw. 14.4 kBit/s war nicht besonders schnell, aber für Telnet-Sessions und kleine FTP-Downloads reichte es. Und mit dem Mosaic-Browser konnte man sogar schon im Web surfen. Zu der Zeit wussten fast alle Windows-Nutzer noch nichts vom Internet und TCP/IP. Linux war von Anfang an für IP-Netzwerke konzipiert.

Yggdrasil

Hier einige Systemvoraussetzungen von Yggdrasil „Fall 1993“:

  • mindestens 386er CPU
  • 4 MB RAM
  • ein unterstütztes CD-ROM Laufwerk (ich hatte ein Mitsumi)
  • Ethernet-Karte
  • IDE- oder SCSI-Festplatte

Daten zur Distribution:

  • Kernel 0.99.13 (erschien am 20. September 1993 als erster Kernel mit ELF-Support)
  • Größe des Kernel-Image: 362 kByte
  • X-Window 11 release 5
  • inkl. TCP/IP und NFS
  • Software u.a. Andrew System version 5.1 (ez), Emacs, ghostscript, kermit, Z-Modem, Postgres 4.1, gcc

Ich habe das Handbuch von meiner original Yggdrasil LGX CD-ROM als PDF-Datei hier abgelegt.