Schlagwort-Archive: DRM

Tag gegen DRM

Day Against DRM

Die Website DefectiveByDesign.org ruft heute, den 4. Mai, als Tag gegen DRM aus. Die Aktivisten setzen sich für die Nutzung digitaler Medien wie Bücher, Musik, Bilder und Videos ohne Restriktionen ein. DRM hat sich leider in vielen Bereichen der Medienlandschaft etabliert, weil die Medienkonzerne Kontrolle ausüben und den Nutzern vorschreiben wollen, wann, wo und wie die legal erworbenen Inhalte konsumiert werden dürfen. Bei Musik (MP3) hat sich der Trend bereits gewandelt und man erwirbt heute weitestgehend DRM-freie Inhalte, die man z.B. auf mehr als einem Gerät abspielen kann. Aber besonders Filmindustrie und Buchbranche halten an DRM fest, zu erkennen z.B. an dem Formatwirrwarr beim Digital-TV (CI+, Verschlüsselung) und bei digitalen Büchern. Am Ende sind es eigentlich immer die legalen und zahlenden Nutzer der Medien, die bei DRM unter Restriktionen zu leiden haben.

Daher sage auch ich: WEG MIT DRM !

Quelle Bild: DefectiveByDesign.org

Musicbox – DRM-freie Musik von Sony BMG

Im Webshop von Musicbox, dem Online-Musikdienst von Sony BMG Deutschland, kann man nun endlich DRM-freie Musik im MP3-Format kaufen. Die Dateien sind nur mit Wasserzeichen markiert, wobei Musicbox versichert, dass diese keine personenbezogenen Daten enthalten. Eigentlich also der perfekte Musik-Shop.

Die Medien-Industrie scheint hoffentlich endgültig verstanden zu haben (vorest jedoch nur bei Musik), dass man mit DRM die Kunden eher vergrault als bindet. Denn DRM bei Musik- und Video-Dateien bedeutet, dass die Rechte des Kunden stark eingeschränkt werden. So ist das Abspielen solcher Medien an Betriebssysteme (nur Windows oder ggf. Mac OSX) und Player (Microsoft Mediaplayer oder iTunes) gebunden. Auch wird die Möglichkeit eingeschränkt, Musik oder Videos auf beliebiger Hardware abzuspielen (Handy, MP3-Player, etc.). Siehe hier weitere Kritikpunkte zu DRM.